Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wir haben Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen über Family Link zusammengestellt. Wenn Sie die App bereits verwenden und selbst eine Frage haben, finden Sie weitere Informationen in unserer Hilfe.

So gehts:
Alle einblenden Alle ausblenden
  • Wie funktioniert Family Link?

    Mit der Family Link App von Google können Sie sich informieren, was Ihr Kind auf seinem Android-Gerät tut. Sie können damit für Ihr Kind ein Google-Konto erstellen, das ähnlich funktioniert wie Ihr eigenes. Außerdem haben sie die Möglichkeit, in Ihrer Familie bestimmte Grundregeln für die Nutzung digitaler Medien aufzustellen.

    Mit einem Google-Konto kann dein Kind erstmals zahlreiche Google-Dienste nutzen. So geht’s: Zunächst benötigt dein Kind ein neues Gerät mit Android Nougat (7.0) oder höher. Lade dann Family Link auf dein Android-Gerät herunter und erstelle über die App ein Google-Konto für dein Kind. Melde dich anschließend auf dem neuen Gerät an. Jetzt kannst du mithilfe von Family Link Folgendes tun:

    • Die Apps verwalten, die Ihr Kind nutzen darf: Genehmigen oder blockieren Sie Apps, die Ihr Kind aus dem Google Play Store herunterladen möchte.

    • Mit wöchentlichen und monatlichen Aktivitätsberichten behalten Sie die Gerätenutzungsdauer im Auge und sehen, wie viel Zeit Ihr Kind mit seinen Lieblings-Apps verbringt. Sie können auch Zeitbeschränkungen für die Gerätenutzung festlegen.

    • Schlafenszeit für Geräte festlegen: Sperren Sie das Gerät Ihres Kindes per Remote-Zugriff, wenn es Zeit fürs Bett oder für eine Pause ist.

  • Blockiert Family Link alle unangemessenen Inhalte für mein Kind?

    Nein. Family Link blockiert keine unangemessenen Inhalte, aber einige Apps haben jeweils eigene Filteroptionen. In bestimmten Apps von Google, beispielsweise in der Google-Suche und in Chrome, gibt es Filteroptionen, die Sie in Family Link finden. Am besten sehen Sie sich die App-Einstellungen sowie die Einstellungen und Tools von Family Link an. Entscheiden Sie dann, was für Ihre Familie das Beste ist.

    Family Link ist lediglich ein Tool, mit dem Sie Ihre Familie beim Umgang mit Technologie unterstützen können. Weitere Tipps dazu, wie Sie Ihrem Kind dabei helfen können, sich mit seinem Gerät richtig zu verhalten, finden Sie in unseren Tipps für Familien.

  • Können Eltern Family Link auf Android-Geräten nutzen?

    Ja. Eltern können Family Link auf Android-Geräten mit KitKat (4.4) und höher ausführen.

  • Können Eltern Family Link auf iOS-Geräten verwenden?

    Ja. Eltern können Family Link auf iPhones mit iOS 9 und höher ausführen.

  • Können Eltern Family Link in einem Webbrowser nutzen?

    Eltern können einige der Konto- und Geräteeinstellungen ihres Kindes in einem Webbrowser verwalten. Für andere Funktionen, beispielsweise die Verwaltung der Apps, die deine Kinder verwenden dürfen, und die Gerätenutzungsdauer, ist die Family Link App für Android oder iOS erforderlich.

  • Können Kinder Family Link auf Android-Geräten nutzen?

    Ja. Kinder können Family Link auf Android-Geräten mit Nougat (7.0) und höher ausführen (Android-Version überprüfen). Die App funktioniert außerdem auf den folgenden Marshmallow-Geräten:

    • Alcatel Dawn

    • Alcatel Fierce 4

    • Alcatel Pixi Unite

    • LG K3

    • LG Stylo 2 Plus

    • LG X Power

    • Samsung Galaxy Luna

    • Samsung Galaxy Tab A

    • Sony Xperia X

  • Können Kinder Family Link auf iOS-Geräten verwenden?

    Family Link ist derzeit nicht für Kinder mit iOS-Geräten verfügbar.

  • Wie lange dauert es, ein Gerät und ein Google-Konto für mein Kind einzurichten?

    Die Einrichtung des Google-Kontos und des Android-Geräts Ihres Kindes dauert etwa 30 Minuten.

Konten
Alle einblenden Alle ausblenden
  • Warum muss ich eine Gebühr bezahlen, um ein Google-Konto für mein Kind erstellen zu können?

    Aufgrund von gesetzlichen Datenschutzbestimmungen sind wir dazu verpflichtet, das nachprüfbare Einverständnis der Eltern einzuholen, bevor wir personenbezogene Daten von Kindern erfassen dürfen. Die Nutzung von Kreditkarten gehört zu den von der US-amerikanischen Federal Trade Commission (FTC) genehmigten Methoden. Die Belastung Ihrer Kreditkarte in Höhe von 30 Cent dient als Nachweis, dass Sie als Elternteil Ihr Einverständnis gegeben haben. Die Zahlung ist erforderlich, damit Sie die Möglichkeit haben, die Gebühr auf Ihrer Kreditkartenabrechnung zu sehen und Einspruch zu erheben, falls es sich bei Ihrem Einverständnis um eine Falschangabe handelt.

  • Wie alt muss mein Kind mindestens sein, damit ich über Family Link ein Google-Konto für es erstellen kann?

    Nein. Sie entscheiden, wann Ihr Kind bereit für sein erstes Android-Smartphone oder -Tablet ist.

  • Wird meinem Kind Werbung angezeigt, während es in seinem Google-Konto angemeldet ist?

    Ja, in den Google-Diensten gibt es Anzeigen und Ihr Kind sieht möglicherweise Werbung, wenn es unsere Produkte verwendet.

  • Warum können Kinder über 13 Jahren Family Link nicht nutzen?

    Family Link funktioniert nur mit Google-Konten für Kinder unter 13 Jahren, die über die Family Link App erstellt wurden. Sobald ein Kind 13 Jahre alt wird, kann es Family Link weiterhin nutzen, wenn es das möchte. Es ist im Moment jedoch nicht möglich, die bereits bestehenden Google-Konten von Teenagern über Family Link zu verwalten.

  • Können mit Family Link "normale" Google-Konten verwaltet werden?

    Nein. Mit Family Link können Sie nur Google-Konten für Kinder unter 13 Jahren verwalten. Diese Konten können nur über Family Link erstellt werden.

  • Kann ich ein Google-Konto für meine Arbeit oder Bildungseinrichtung nutzen, um meine Familie zu verwalten?

    Nein. Mit Google-Konten Ihrer Arbeitsstelle oder Bildungseinrichtung können Sie keine Familiengruppe verwalten. Sie können jedoch ein privates Google-Konto wie Ihr Gmail-Konto nutzen, um ein Konto für Ihr Kind zu erstellen und es mit Family Link zu verwalten.

  • Warum darf auf dem Gerät eines Kindes nur ein einziges Google-Konto installiert sein?

    Durch diese Einschränkung sind wir in der Lage, wichtige Produkteigenschaften sicherzustellen. Befände sich beispielsweise ein weiteres Konto auf dem Gerät, könnte das Kind einfach zu diesem Konto wechseln und ohne Einverständnis der Eltern Apps bei Google Play herunterladen.

  • Was passiert, wenn mein Kind 13 Jahre alt wird?

    Wenn dein Kind 13 Jahre alt wird, hat es die Möglichkeit, sein verwaltetes Google-Konto auf ein reguläres Google-Konto umzustellen. Vor dem 13. Geburtstag des Kindes erhalten die Eltern eine E-Mail. Darin werden sie darüber informiert, dass ihr Kind ab seinem Geburtstag sein Konto selbst verwalten kann und die Verwaltung durch die Eltern damit wegfällt. An ihrem 13. Geburtstag können Kinder sich entscheiden, ob sie ihr Google-Konto selbst verwalten oder es weiterhin den Eltern überlassen möchten. Weitere Informationen dazu findest du in der Hilfe.

Family Link einrichten

Informiere dich darüber, welche Geräte mit Family Link kompatibel sind und was du für die Einrichtung eines Kontos für dein Kind benötigst, bevor du die App herunterlädst.

Jetzt starten
Android-Smartphone