FAQs

Wir haben Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu Family Link zusammengestellt. Wenn du die App bereits verwendest und selbst eine Frage hast, findest du weitere Informationen in unserer Hilfe.

Funktionsweise

Wie funktioniert Family Link?

Mit der Family Link App von Google bleiben Eltern darüber auf dem Laufenden, was ihr Kind oder Teenager auf seinem Android-Gerät tut. Außerdem haben sie die Möglichkeit, gewisse Grundregeln für die Nutzung digitaler Medien in ihrer Familie aufzustellen.

Als Erstes braucht ein Kind oder Teenager ein kompatibles Gerät (Mit welchen Geräten funktioniert Family Link?). Anschließend können Eltern Family Link auf ihr eigenes Android- oder iOS-Gerät herunterladen.

Wenn ein Kind oder Teenager bereits ein Konto hat, wird in Family Link erklärt, wie Eltern ihr Konto mit dem ihres Kindes verknüpfen können. Dabei muss das Kind oder der Teenager möglicherweise auch die Family Link App (für Kinder/Teenager) auf sein Smartphone herunterladen, damit die Verknüpfung der Konten abgeschlossen werden kann.

Eltern können Family Link außerdem nutzen, um ein Google-Konto für ihr Kind unter 13 Jahren (in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten) zu erstellen. Anschließend kann das Kind sich mit dem neuen Konto auf seinem Gerät anmelden.

Sobald die Konten verknüpft sind, können Eltern mithilfe von Family Link beispielsweise die Gerätenutzungsdauer im Auge behalten und die Inhalte verwalten, die ihre Kinder nutzen dürfen.

Blockiert Family Link alle unangemessenen Inhalte für mein Kind?

Nein. Family Link blockiert keine unangemessenen Inhalte, aber einige Apps bieten jeweils eigene Filtermöglichkeiten. In bestimmten Apps von Google, beispielsweise in der Google-Suche und in Chrome, gibt es Filteroptionen, die du in Family Link findest. Der eingeschränkte Modus in YouTube ist eine optionale Einstellung, mit der Eltern von Teenagern ab 13 Jahren potenziell nicht jugendfreie Inhalte herausfiltern können. Diese Filter sind nicht perfekt. Es kann deshalb vorkommen, dass dein Kind gelegentlich explizite (explicit), drastische oder andere Inhalte sieht, die du für unangemessen hältst. Am besten siehst du dir die App-Einstellungen sowie die Einstellungen und Tools von Family Link an. Dann kannst du entscheiden, was für deine Familie das Beste ist.

Können Eltern Family Link auf Android-Geräten nutzen?

Ja. Eltern können Family Link auf Android-Geräten mit 4.4 (KitKat) und höher ausführen.

Können Eltern Family Link auf iOS-Geräten verwenden?

Ja. Eltern können Family Link auf iPhones mit iOS 9 und höher ausführen.

Können Eltern Family Link in einem Webbrowser nutzen?

Eltern können einige der Kontoeinstellungen ihres Kindes in einem Webbrowser verwalten. Für andere Funktionen benötigen Eltern die Family Link App für Android oder iOS – so beispielsweise für die Festlegung von Zeiten für die Gerätenutzung.

Können Kinder und Teenager Family Link auf Android-Geräten nutzen?

Wir empfehlen für Kinder und Teenager Android-Geräte mit Version 7.0 (Nougat) oder höher. Außerdem funktioniert die Family Link App für Kinder auf einigen Android-Geräten mit 5.0 und 6.0 (Lollipop und Marshmallow). Weitere Informationen findest du in der Hilfe.

Können Kinder und Teenager Family Link auf Chromebooks (Chrome OS) nutzen?

Kinder und Teenager können sich mit ihrem Google-Konto auf Chromebooks anmelden. Eltern haben die Möglichkeit, die Chromebook- und Kontoeinstellungen ihres Kindes zu verwalten und bestimmte Einschränkungen für Websites festzulegen. Weitere Informationen findest du hier.

Können Kinder und Teenager Family Link auf iOS-Geräten und in einem Webbrowser nutzen?

Kinder und Teenager können sich mit ihrem Google-Konto auf iOS-Geräten und in Webbrowsern anmelden, wenn die Eltern dazu ihre Einwilligung geben. Eltern können weiterhin einige der Kontoeinstellungen ihres Kindes verwalten. Diese Einstellungen gelten dann, wenn das Kind angemeldet ist und auf einem iOS-Gerät oder im Internet Google-Apps und -Dienste verwendet. Andere Funktionen, beispielsweise die Verwaltung der Apps, die Kinder verwenden dürfen, und die Zeiten für die Gerätenutzung, sind auf iOS-Geräten und im Internet nicht verfügbar. Weitere Informationen dazu, wie Kinder und Teenager sich auf iOS-Geräten und in Webbrowsern anmelden können.

Wie lange dauert es, ein Gerät und ein Google-Konto für mein Kind einzurichten?

Die Einrichtung des Google-Kontos und des Android-Geräts deines Kindes dauert etwa 15 Minuten.

Konten

Wie alt muss mein Kind mindestens sein, damit ich ein Google-Konto mit Family Link für mein Kind verwalten kann?

Es gibt kein Mindestalter. Du entscheidest, wann dein Kind bereit für sein erstes Android-Smartphone oder -Tablet ist.

Wird meinem Kind Werbung angezeigt, während es in seinem Google-Konto angemeldet ist?

Ja. In den Google-Diensten gibt es Anzeigen und dein Kind sieht möglicherweise Werbung, wenn es unsere Produkte verwendet.

Kann ich mit Family Link die Gerätenutzung meines Teenagers beaufsichtigen?

Ja. Mit Family Link kannst du die Gerätenutzung von Teenagern (Kindern ab 13 Jahren; in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten) beaufsichtigen. Im Gegensatz zu jüngeren Kindern haben Teenager die Möglichkeit, die Elternaufsicht jederzeit zu deaktivieren. In diesem Fall wirst du jedoch benachrichtigt und das betreffende Gerät wird vorübergehend gesperrt.

Kann ich ein Google-Konto für meine Arbeit oder Bildungseinrichtung nutzen, um meine Familie zu verwalten?

Nein. Mit dem Google-Konto einer Arbeitsstelle oder Bildungseinrichtung kannst du keine Familiengruppe verwalten. Du kannst mit Family Link jedoch ein privates Google-Konto wie dein Gmail-Konto nutzen.

Warum darf auf dem beaufsichtigten Gerät eines Kindes nur ein einziges Google-Konto installiert sein?

Durch diese Einschränkung sind wir in der Lage, wichtige Produkteigenschaften sicherzustellen. Befände sich beispielsweise ein weiteres Konto auf dem Gerät, könnte das Kind einfach zu diesem Konto wechseln und ohne Einverständnis der Eltern Apps bei Google Play herunterladen.

Was passiert, wenn mein Kind 13 Jahre alt wird? (in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten)

Sobald dein Kind 13 Jahre alt ist (in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten), hat es die Möglichkeit, sein verwaltetes Google-Konto auf ein reguläres Google-Konto umzustellen. Vor dem 13. Geburtstag des Kindes erhalten die Eltern eine E-Mail. Darin werden sie darüber informiert, dass ihr Kind ab seinem Geburtstag sein Konto selbst verwalten kann und die Verwaltung durch die Eltern damit wegfällt. An ihrem 13. Geburtstag können Kinder sich entscheiden, ob sie ihr Google-Konto selbst verwalten oder dies weiterhin den Eltern überlassen möchten. Wenn dein Kind sich dazu entschlossen hat, sein Konto selbst zu verwalten, du aber weiterhin über seine Aktivitäten auf dem Laufenden bleiben möchtest, kannst du die Elternaufsicht-Tools von Family Link in der Family Link App (für Kinder/Teenager) auf dem Gerät deines Kindes wieder aktivieren. Weitere Informationen dazu findest du in der Hilfe.